Seite 1 von 8
#1 Was passiert mit dem ehem. Gasthof zur Linde ? von Admin 16.12.2016 11:57

avatar

Seit vielen Jahren verfällt die "Linde" und begrüsst als häßlicher, unübersehbarer Schandfleck an der B83 Gäste und Einwohner von Bad Karlshafen. Mangels eigener Möglichkeiten hatte sich die Stadt in den vergangenen Jahren bemüht über das Konjunkturprogramm finanzielle Mittel in Höhe von rd. 60T € für den Abriss zu erhalten, jedoch mit negativem Ergebnis. Dann hoffte man, dass das Amt für Straßen- und Verkehrswesen die Ruine anläßlich einer Versteigerung übernimmt und zwar aufgrund der Lage an der B83 und aus Verkehrssicherungsgründen. Leider jedoch auch negativ, da lt. Behörde der Eigentümer (?) in der Pflicht sei und die Strasse aufgrund der B83 Umgehungsstrasse herabgestuft wird.
Nun kommt erfreulicherweise wieder Bewegung in das Thema, da die Stadtverordneten aufgrund eines CDU Antrages den Beschluss fassten, in Erfahrung zu bringen, was der Eigentümer mit der Immobilie plant. Darüber sollen die Stadtverordneten in der nächsten Sitzung informiert werden. Da der "Eigentümer" in den letzten Jahren keine "Ruinen-Planung" hatte, ist wohl auch jetzt keine positive Überraschung zu erwarten. Daher wäre es wünschenswert, wenn der Magistrat auch prüfen würde, ob andere Möglichkeiten für einen Abriss realisierbar sind oder abgesehen vom damaligen Konjunkturprogramm inzwischen evtl. weitere/andere Fördermittel für einen Abriss in Anspruch genommen werden könnten.

#2 RE: Was passiert mit dem ehem. Gasthof zur Linde ? von Birgit Krause 16.12.2016 13:34

avatar

So ein Gebäude an einer "Eingangspforte" einer Stadt ist kein gutes Aushängeschild. Es sollte schnellst möglich alles getan werden, damit uns und den Touristen der Anblick dieses Gruselhauses erspart werden kann. Meinetwegen kann es auch "eingehüllt" werden.

#3 RE: Was passiert mit dem ehem. Gasthof zur Linde ? von Maritta Koch 16.12.2016 16:34

avatar

Das muss man jetzt noch mal überdenken ..... so satztechnisch ... da bedarf es eines Beschlusses der CDU damit die Stadt sich mit dem Besitzer in Verbindung setzt um mal nach zu fragen wie die weiteren Pläne dieser Bruchbude aussehen.

#4 RE: Was passiert mit dem ehem. Gasthof zur Linde ? von Admin 17.12.2016 18:20

avatar

@Maritta Koch , gut ist, dass eine Partei das Thema überhaupt wieder ausgegraben hat und sich nicht alle mit dem Schandfleck resignierend und in Passivität auf Dauer abgefunden haben.
Andererseits ging bei diesem Beschluss auch kein Raunen anläßlich der Tragweite oder sonstige Zeichen der "Begeisterung" durch den Saal ;) Es ist eben die minimalistischste Aktivität, die denkbar ist. Warum dieses Thema nicht ständig auf der To-Do-Liste steht und erst die Stavo nach vielen Jahren wieder den Anstoß geben muss und in Bescheidenheit nur den Auftrag erteilt, festzustellen, welche Pläne der Eigentümer hat, vermag jeder für sich beurteilen.
Aber warten wir mal das für die Öffentlichkeit auszugsweise genehmigte Kurzprotokoll der Sitzung ab. Vielleicht ist es ja nur falsch rüber gekommen ...

#5 RE: Was passiert mit dem ehem. Gasthof zur Linde ? von Maritta Koch 17.12.2016 19:15

avatar

Sehr schön geschrieben - ich sehe, wir verstehen uns .... hahahaaaa .....
Bestimmt nur falsch rüber gekommen.
Ich persönlich gehe ja mal eher davon aus, dass es für gewisse Anträge vorher nen Tipp gibt ...

#6 RE: Was passiert mit dem ehem. Gasthof zur Linde ? von Admin 28.12.2016 19:42

avatar

Die Schmierfinken sind wieder unterwegs und haben sich an nun der ehemaligen Linde ausgelassen. Wenn es dazu beiträgt, die Kreativität der Politik zur raschen Beseitigung des Schandflecks zu steigern, kann man drüber wegsehen. Ansonsten ... wird einem anders bei dem Anblick, der im negativen Sinne fast nicht mehr zu "toppen" ist.






#7 RE: Was passiert mit dem ehem. Gasthof zur Linde ? von haprecht 04.01.2017 18:07

Ich verstehe nicht, wie man auf die Idee kommen kann dieses Gebäude abzureißen. Es steht unter Denkmalschutz (auch wenn dieser nun aus fadenscheinigen Gründen aufgehoben worden sein sollte) weil es aus dem frühen 19. Jahrhundert stammt und ortsbildprägend ist. Das Gebäude ist zu schützen und für eine spätere Nutzung - ganz gleich für welchen Zweck - zu erhalten. Das wäre Aufgabe der Stadtverwaltung wenn es der Eigentümer nicht macht (Enteignung, Zwangsversteigerung, Ersatzvornahme). Behörden haben alle Macht dies zu veranlassen, es ist sehr fraglich, weshalb das seit Jahrzehnten offenbar in diesem Fall versäumt wurde. Wenn es im Eigentum der Stadt ist, dann lässt sich eine neue Nutzung suchen, dies mag ein wenig schwierig sein, aber da braucht es eben mehr Kreativität als einen blöden Parkplatz haben zu wollen. Hässliche Häuser gibt es genug, da kann man all die Bunker der Nachkriegszeit abreißen (auch das unpassende und ortsbildverschandelnde Einkaufszentrum, das ja nun auch schon halbleer steht), aber nicht ein solch wichtiges Gebäude, das jeden Gast in die Stadt ganz hervorragend begrüßt. Auch als "Ruine" macht es übrigens weit mehr her, als eben diese leerstehenden immergleichen hässlichen Supermarktskisten...

#8 RE: Was passiert mit dem ehem. Gasthof zur Linde ? von Rogerus Mons 05.01.2017 13:32

avatar

Ein Abriss kann nur der letztmögliche Schritt sein, wenn alle anderen Alternativen nicht realisierbar sind. Natürlich wäre es ein schöner Traum in dieser exponierten Lage ein attraktives zum Gesamtbild der Stadt passendes Gebäude in Bad Karlshafen in 1a Zustand erhalten und präsentieren zu können. Im jetzigen Zustand ist es jedoch das extreme negative Spiegelbild der Stadt, und es besteht dringender Handlungsbedarf.
Es hat sich in den vergangenen Jahren (Jahrzehnten ?) niemand gefunden, der das Gebäude konzeptionell entwickelt, saniert oder in es investiert. Die Stadt ist nicht der Eigentümer und die wirtschaftliche Lage der unter dem kommunalen Rettungsschirm stehenden am höchsten verschuldeten Stadt Hessens kann man hier nachlesen. Die Stadt hat nicht einen Cent in der Tasche für das Gebäude, da sie sich ja schon sehr strecken muss, um gesetzliche Mindestanforderungen zu erfüllen; sh z.B. Thema fehlende Kita Plätze hier. Stiftung Denkmalschutz, Landkreis, Land und Bund zeigen ebenfalls kein Interesse an dem Objekt oder fühlen sich nicht zuständig. Privatinvestoren oder großzügige Spender haben sich über einen langen Zeitraum nicht gefunden. Ich habe das Gefühl, dass wir am Ende der Fahnenstange angekommen sind.

#9 RE: Was passiert mit dem ehem. Gasthof zur Linde ? von haprecht 07.01.2017 16:48

ich würde sagen da hat man sich einfach nicht angemessen drum gekümmert, aber: das dach ist noch drauf, die fassade nicht einsturzgefährdet. wenn man es nun angemessen sichert (zumauern, auch auf der rückseite und das dach dichthält, dann hat man noch lange genug zeit, einen vernünftigen nutzen zu suchen. dass die stadt kein geld hat, halte ich für eine stark zu relativierende aussage, es ist nur eine frage, den richtigen topf zu finden. denn in anbetracht ständiger steuergeldverschwendungen durch behörden kann es nicht sein, dass für wichtige öffentliche belange kein geld da sein soll. man muss der linde einfach die öffentliche bedeutung geben, die sie hat.

#10 RE: Was passiert mit dem ehem. Gasthof zur Linde ? von Admin 25.01.2017 14:51

avatar

Hier nun zur Vervollständigung der Wortlaut des Stavo-Beschlusses zur "Linde". Wir sind gespannt, welche Aussage vom Eigentümer (?) kommen wird.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen